Mauritius Online Reiseführer

Île aux Cerfs

File 343

Zu den besonderen Erlebnissen während eines Aufenthalts auf Mauritius zählt ein Ausflug zu einer der zahlreichen vorgelagerten Inseln: Bereits die Bootsfahrt ist ein kleines Abenteuer und die oft unbewohnten Inseln begeistern durch ihre herrliche unberührte Natur. Die beliebteste Insel für solche Touren ist die unbewohnte Île aux Cerfs, die vor Trou d`Eau Douce an der Ostküste von Mauritius im Indischen Ozean liegt. Die idyllische Île aux Cerfs entspricht mit ihren Stränden aus feinkörnigem weißem Sand und dem klaren, türkisfarben leuchtenden Meer jedem Bild einer Trauminsel. Allerdings haben bereits unzählige Urlauber aus aller Welt den Reiz dieser Insel entdeckt, sodass die Île aux Cerfs schon lange kein Geheimtipp mehr ist. Im Gegenteil: Täglich kommen zahlreiche Ausflügler von Mauritius zur Île aux Cerfs und für die Besucher ist bestens gesorgt.
Der Bereich in der Nähe des Anlegestegs ist ausgesprochen belebt. Dort gibt es Sanitäranlagen, Duschen und Souvenirstände, an denen man alles kaufen kann, was man während eines Tags auf einer Insel benötigt. Am Strand werden diverse Wassersportarten angeboten, beispielsweise Parasailing, Schnorcheln, Tauchen und Paragliding. Zudem gibt es ein Hotel mit einem Restaurant und einer Bar. Gegen eine Gebühr kann man Sonnenliegen nutzen. Auf Golffreunde wartet ein Golfplatz, der von dem deutschen Profigolfer Bernhard Langen konzipiert wurde. Während einige Urlauber dieses vielfältige Angebot begrüßen, beklagen andere, dass die Île aux Cerfs völlig überlaufen ist, sodass von ihrem ursprünglichen Flair nichts mehr zu spüren ist.
Wenn man den belebten Teil der Île aux Cerfs um den Anlegesteg verlässt und in Richtung Ostküste spaziert, fühlt man sich jedoch tatsächlich wie auf einer einsamen Insel, denn es gibt viele abgeschiedene Buchten und entlegene Strandabschnitte. Wer abseits der Touristenströme entspannen möchte, sollte also einen entsprechenden Touranbieter wählen oder die Anreise individuell organisieren und dabei genügend Zeit einplanen, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden und so lange zu suchen, bis man den einsamen Strand seiner Träume gefunden hat.
Von Trou dèau Douce aus gibt es eine regelmäßige Bootsverbindung zur Île aux Cerfs. Die Überfahrt dauert etwa 15 Minuten. Aber auch von allen anderen touristisch erschlossenen Orten auf Mauritius aus werden organisierte Touren auf die Île aux Cerfs unternommen. Die Gestaltung dieser Ausflüge variiert je nach Reiseveranstalter: So besuchen einige Veranstalter gezielt abgelegene Buchten, andere wiederum verbinden den Besuch auf der Île aux Cerfs mit Abstechern zu anderen Ausflugszielen wie beispielsweise den Wasserfällen des Grande Rivière Sud-Est oder bieten unterwegs Gelegenheiten zum Schnorcheln.